Aramis

Aramis und seine Geschwister sind am 19.09.2023 in einem griechischen Tierheim geboren. Schnell ist ersichtlich, dass Aramis anders ist als die anderen Welpen. Er ist viel kleiner und hat einen größeren Kopf. Als die kleinen anfangen zu laufen ist klar, dass Aramis Probleme mit seiner Motorik hat. Beim Versuch zu laufen, fällt er immer zur Seite.

Er wird tierärztlich untersucht. Es wird festgestellt, dass er Flüssigkeit im Kopf hat.

Aramis wird auf einer griechischen Pflegestelle untergebracht, bekommt Medikamente zur Entwässerung. Die Behandlung schlägt an und sein Zustand verbessert sich.

Er ist ein freundlicher, aufgeschlossener und neugieriger Welpe geworden. Er lebt derzeit mit einigen Hunden zusammen. Katzen konnte er bereits kennenlernen. Auch das Autofahren kennt er bereits.

Gibt es eine Familie, die Aramis ein Zuhause geben möchte? Aufgrund der Diagnose Hydrozephalus können wir keine Auskunft zu seiner Lebenserwartung sagen.

Sie überlegen, im ein Zuhause zu schenken? Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit!